In unserer 16. Podcast Folge erzählen wir von unseren letzten Tagen in Patagonien, einem wunderbaren Ende unseres Abenteuers mit viel Sonne und Wein und unserer Ankunft Zuhause.

Route

Reichen wir nach.

Pumalín Park

Im schönen Pumalín Park brachte uns eine Wanderung zum Krater des Vulkans Chaitén. Oben angekommen hatten wir durch die Wolkendecke einen tollen Blick in den Vulkan und auf die umliegende Landschaft.



Der Weg bestand fast nur aus Treppen, was weder den Auf- noch den Abstieg besonders angenehm machte.



Ob Fjord oder See war in Patagonien nicht immer gleich zu erkennen. Hier standen wir mit Hubi etwas zu nah am Wasser. Die Nacht vor der Fährüberfahrt verbrachten wir dank aufmerksamen Ranger im Trockenen.



Frutillar

Bei steigenden Temperaturen laden viele Seen zum baden sein. Die späten Sonnenuntergänge waren ganz besonders toll.



Viu Manent

Im Weingut Viu Manent gab es neben leckerem Wein auch tolle Pferde. Nach einem Ritt durch die Weinreben gab es eine Führung inkl. Weinverkostung für uns.





Mendoza die Zweite

Auf dem Weg nach Mendoza musste Hubi noch diesen steilen Pass überwinden.



Die karge Landschaft wich schnell grünen Weinfeldern und bei Ojo de Agua genossen wir an unserem letzten richtigen Reisetag ein leckeres Mittagsmenü mit Wein in wunderschöner Umgebung bevor es nach Santiago de Chile und damit auf nach Hause ging.








Ihr könnt euch die Folge direkt hier, oder über eure Lieblings-Podcast-App anhören.